Teambildung und Teamentwicklungsprozess – Beispiel – HR Tools

Dieser Artikel ist verfügbar in :
Der Teambildungsprozess / Teamentwicklungsprozess – Beispiel – HR Tools
Der Zweck eines Teambildungsprozesses besteht darin, 1) die individuellen und kollektiven Kompetenzen eines Teams in Bezug auf eine gegebene Mission zu entwickeln und 2) die Zustimmung der Teammitgliedern zu den Werten ihres Tätigkeitssektors und/oder Projekts zu fördern.
 
Während sich die üblichen "Team Building Workshops" oft auf Betriebsausflüge und weitere Outdoor Aktivitäten beschränken erlaubt uns heutzutage die Evolution der HR-Tests und Umfragen, die Auswahl- und Kompetenzentwicklungsprozesse eines Teams zielgerichteter zu gestalten.
 
TOOLS
 
Potentialanalyse-Tools (Tests) erlauben uns nämlich, den Abstand zwischen den Verhaltenskompetenzen (oder "Soft Skills") in Bezug auf eine gegebene Mission oder Zielsetzung zu messen. Dies, gemeinsam mit dem Einsatz von gezielten Umfragen, wird erlauben, klare Entwicklungsprioritäten zu identifizieren, in Bezug auf wesentliche Aspekte des Managements, wie:
 
  • interne und externe Beziehungen (Kunden und Lieferanten)
  • die Ergebnisorientierung
  • die Organisation der Schlüssel-Prozesse und Arbeitsachsen
  • das gewährte Autonomieniveau
  • den Führungsstil und den erwarteten Delegationsgrad
  • den erwarteten Kommunikationsstil
  • die Aufmerksamkeit für die Gesundheit der Mitarbeiter
  • ...
PRAXIS
 
Die Struktur der Management durch Coaching (MPC) Methodik erlaubt ein Kompetenzentwicklungs-Projekt aufzubauen, indem dem folgenden Prozess gefolgt wird:
 
1. Durchführung eines Audits der Stärken und Schwächen der Teammitglieder in Bezug auf ihren Tätigkeitssektor / ihr Projekt:
 
  • Bewertung der Positionierung der Teammitglieder bezüglich der Mission / das Projekt: Zustimmung zur Mission und zu den Werten des Tätigkeitssektors / Projekts, Qualität der Beziehungen unter den Teammitgliedern und dem Management, Zufriedenheit mit der Organisation, Verfügbarkeit der Ressourcen, usw.

2. Aufbau eines Entwicklungsplans für die individuellen und kollektiven Kompetenzen (Beispiel), um den beobachteten Abstand innerhalb einer realistischen Temporalität zu vermindern.

3. Definition eines Coaching-Systems zwischen den Teammitgliedern, um eine Kohäsion zu erhalten und eine gemeinsame Dynamik für die Erfüllung der Mission zu schaffen.

4. Bestimmung einer Anzeigetafel (Beispiel), um den Fortschritt der Arbeit in Bezug auf die gesetzten Ziele zu messen.

BEISPIEL
 
Hier finden Sie ein Beispiel eines Kompetenzentwicklungs-Projekts (Muster) für ein Team, das mit dem Einsatz von IT-Projekten innerhalb der Finanzabteilung des Unternehmens beauftragt ist.
 
Dieser Artikel ist verfügbar in :